Partnersuche
in der Corona Krise

Corona Krise: Ein weiterer Lockdown ist amtlich.

wie lange und wie drastisch dieser ausfällt, dies erscheint zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar. Auch in diesem Corona Lockdown bedeutet das auch Ausgangsbeschränkung: Keine geselligen Feste und Feiern, keine ausschweifenden Kneipentouren, kein Partyhopping, keine Konzerte und Bar-Besuche.

Für Singles und Menschen auf Partnersuche ist das ein einziges Desaster, bekanntlich möchten sie Leute kennenlernen, miteinander Party machen, feiern, flirten und Schmetterlinge im Bauch haben. So muss man in dieser schwierigen Zeit auf die hippe Kneipe und Bar verzichten und den Weg in die virtuelle Welt wagen.

Online-Dating ist gegenwärtig eine wichtige Lösung, die noch verbleibt, um einen neuen Partner, oder Partnerin kennenzulernen und gleichzeitig die Social Distancing Maßnahmen zu befolgen. Eine körperliche Distanz wirkt der erhofften Zweisamkeit entgegen, dennoch gilt es nun einen kühlen Kopf zu behalten und nach geeigneten Strategien Ausschau zu halten.

Statistisch gesehen wachsen digitale Dienste in solchen Zeiten besonders schnell. Das Angebot an Anwendungen, Diensten und die Dating App für die Partnersuche ist gewaltig. Dating Apps wie Neu.de, Lovoo, oder Tinder bleiben aufgrund dessen in diesen Wochen gefragt, schließlich steigt das Bedürfnis nach körperlicher Nähe in diesen einsamen und schwierigen Corona Pandemie Zeiten enorm. Ohne einen anderen Menschen und den Verzicht auf körperliche und seelische Streicheleinheiten, kann man schnell in eine seelische Krise fallen.

Eine Umfrage des größten Portals ergab eine steigende Akzeptanz von Usern, den virtuellen Weg zu wählen, um einer glücklichen Zweisamkeit und Partnerschaft eine Chance zu geben. Derjenige Single, der in unserer heutigen Zeit der Kontaktsperren bislang meint, Singelbörse, Datingportal und Partnerbörse um jeden Preis aus dem Wege gehen zu müssen, der dürfte aktuell mit großer Wahrscheinlichkeit weiterhin alleine bleiben. Denn Aufgrund weitreichender Corona Ausgangsbeschränkungen können die Möglichkeiten einen Partner kennenzulernen an einer Hand abgezählt werden.

Insbesondere erstklassige Partnerbörsen für die Partnersuche verbuchen mit Beginn der Corona Pandemie rasend schnell steigende Nutzerzahlen, was wiederum ein ausgezeichnetes Signal für alle Singles und Alleinstehende, zudem auch gleichermaßen an die Zweifler unter ihnen bleibt: Man hat dort die Möglichkeit Personen zu begegnen, die man ansonsten niemals kennen gelernt hätte. Dies scheint der Weg zu sein, um seine Partnersuche in der Coronakrise weiter gestalten zu können und die Regeln der Ausgangssperren und Kontaktsperren dennoch einzuhalten.

Es bleibt wunderbar, dass Singles trotz anstehender Monate des Lockdowns die Möglichkeit haben sich momentan in der Coronakrise dennoch kennenlernen zu können und hierfür bestimmt nicht mehr nur auf einen zufälligen Glückstreffer Armors hoffen müssen. Vertrauenswürdige Dating Apps und Partnerbörsen sind nicht auf Anhieb C-Date, Lovoo oder Tinder. Stattdessen stellen sie einen alternativen Bereich und effektive Möglichkeiten für weitere potentielle Flirts, Dates und Beziehung in Zeiten von Corona.

Was gibt es denn schöneres für einen Alleinstehenden, als knisternde Flirts, die man als Single auf seiner Partnersuche vollkommen genießen kann? Eine Dating App für beispielsweise Casual Dating, bei dem die schnelle körperliche Liebe und das sexuelle Verlangen ausschlaggebend sind, ist hierbei der Schlüssel.

Sogar der hinreißende Nachbar von Gegenüber, von dem man es vermutlich absolut nicht gedacht habe, ist dort vielleicht auch registriert. Schnell kann es eine süße Überraschung geben, wenn man sich plötzlich gegenübersteht als Folge eines Matchs bei Tinder, oder einer anderen Partnerbörse. Aus einem Termin zum Online Date kann Vieles werden, auch in Zeiten von Corona muss das Liebesleben während Kontaktsperren nicht zurückstecken.

Derartige Partnerschaften und Beziehungen, die in Online Dating ihren Anfang fanden, bestehen genauso gut oder schlecht, wie vergleichsbares herkömmliches Kennenlernen. Dies hängt nämlich nicht vom allerersten Begegnungsort, wie Kneipe, Disco, Party oder Dating App ab, stattdessen ist die Personen und derer Persönlichkeit hierfür entscheidend, ob eine anhaltende Zweisamkeit Bestand hat.

Im heimischen Raum gibt es über 2.500 Partnerbörsen, Dating Apps und Singlebörsen jeglicher Art. Kaum jemand mag bei so einem enormen Angebot noch den Durchblick behalten. Deswegen folgt hier ein kurzer Überblick der 5 größten und populärsten Singlebörsen, damit die Partnersuche nicht wegen Corona abebbt. In den Monaten der Pandemie ist es dann auch nicht verwunderlich, dass die Partnervermittlungen an Nutzerzahlen gewinnen.

NEU.DE

Bereits schon die immense Menge an aktiven Benutzern präsentiert ausgezeichnete Aussichten auf Erfolg – noch dazu relativ losgelöst von den genauen Erwartungen der Partnersuche. Hierbei ist die überwiegende Zahl der Nutzer ab einem Alter von 50 Jahren oder älter.

Derjenige der beabsichtigt bei neu.de das private Profil zu erstellen, der gibt eine Anzahl unentbehrlicher Informationen schon zum Anfang ab. Diese Angaben und persönlichen Informationen werden die Basis für die darauffolgende Auswahl von Partnervorschlägen.

Die Dating App von neu.de bedient ein erheblich größeres durchschnittliches Lebensalter, als ihre Mitbewerber. Singles sind hier in der Lage ebenso anhand einer Suchfunktion eigenständig nach Profilen zu suchen, zudem können sie aber auch bequem abwarten bis sie selbst angeschrieben werden.

Spammails sind hier bei neu.de eher rar, da es zum Versenden von Nachrichten für gemeinsame Gespräche eine Premium-Mitgliedschaft benötigt – und die ist mit Kosten verbunden. Die Partnerbörse ist im vollen Funktionsumfang zahlungspflichtig.

Die Auswahl an Mitgliedern ist Emmens: mehr als 28 Millionen Mitglieder im In- und europäischen Ausland stehen zur Auswahl. Selbst hierzulande nutzen rund 5 Millionen Mitglieder die Webseite, hiervon 700.000 Benutzer aktiv in der Woche. Anhand dieser weit gefächerten Nutzergruppe positioniert sich neu.de als eine der attraktivsten Online-Partnervermittlungen in der Bundesrepublik.

Hierbei steuert selbstverständlich bei, dass neu angelegte Profile umfassend gecheckt werden, weshalb sich die Gefahr auf Fake Profile zu treffen, beachtlich vermindert.

TINDER

Derjenige der die echter Liebe und den ultimativen Traumpartner in Zeiten von Corona kennenlernen möchte, darüber hinaus auch alle Einzelheiten über den vermeintlichen Traumkandidat bereits im Vorfeld wissen will, wird mit Tinder bestimmt nicht so gut beraten sein.

Tinder mag denjenigen guten Gewissens nach empfohlen sein, die auf der Suche nach Dates mit Unverbindlichkeit und schnellen unverfänglichen Flirts sind. Auf Basis des „Heiß oder Loser“-Prinzips gelangen allein Benutzer zueinander und kommen in direkten Kontakt, die sich einander auf den allerersten Blick anziehend finden.

Die Dating App von Tinder ist vor allem anhand des Swipe-Systems bekannt und berüchtigt: Die entscheidende Funktionsweise der Flirt App ist, übrige Benutzer als anziehend und somit attraktiv, oder eben uninteressant und somit nicht attraktiv zu kennzeichnen – dies geschieht durch die Wegwischrichtung links oder rechts.

Hierbei wird der umfangreiche Ablauf eines Kennenlernens anhand kurzer Verschiebung des Fingers ersetzt. Spricht einen die Person an, dann wische man nach rechts. Sagt sie hingegen nicht zu, wische man nach links.

Für den Fall, dass nun beide Singles unabhängig voneinander nach rechts wischen, resultiert dies in einem Match und beide Singles dürfen einander im Chat kennenlernen. Anhand dieser Funktionsweise macht Tinder allerhand Freude, bleibt dennoch bedauerlicherweise sehr ohne Tiefgang und ist zunächst nicht für Singles, die ausschließlich ernsthafte Beziehungen suchen geeignet. Hier kann man in Turbogeschwindigkeit potentielle Partner kennenlernen und muss trotz Kontaktverbote nicht auf eine prickelnde Partnerin, oder Partner verzichten. Das Liebesleben wird mit dieser flotten App maximal angeheizt.

Deswegen ist es vernünftig, mit Tinder nicht verkrampft umzugehen und das Flirten und Dating bei weitem nicht bierernst zu nehmen. Seitdem man Tinder nicht mehr zwangsläufig mit Facebook verbinden braucht, gestaltet sich die Anmeldung noch leichter und das Datenmaterial bleibt besser abgesichert im Interesse der Intimsphäre. Die Menge der Fake-Nutzer bleibt niedrig und die Chancen eine andere Person aus der eigenen Umgebung für ein erstes Date kennenzulernen sind hoch.

So schnell geht es: Dating-App auf das Smartphone downloaden, anmelden, Bild uploaden und schon kann es losgehen!

LOVOO

Lovoo gehört nebst Tinder zu den gefragtesten und beliebtesten Dating Apps im Web. Sie ist zudem die meistgenutzte deutsche Single App und die Partnerbörse Lovoo besteht seit 2011. Das Single-Portal aus Dresden überzeugt mit einer einfachen Registrierung und unkomplizierter Handhabung. Die Anmeldung kann mit oder ohne Facebook stattfinden.

Lovoo eignet sich eher für junge Anwender und ist dadurch nicht so sehr für seriöse Partnersuche brauchbar. Hier ist der schnelle Flirt & das unkomplizierte Treffen vorrangig. Die Single App zählt mehr als 70 Millionen Anwender, hiervon gibt es über 40 Prozent im Alter zwischen 18 und 24 Jahre alt die eine kostenlose Partnersuche trotz Corona und Kontaktverbote nutzen.

Bei Lovoo hat man die Möglichkeit nicht allein anhand der Partner-Vorschläge auf unbekannte Single Profile zu treffen, sondern ebenso über die Suchfunktion und einen Radar können Match-Partner in der Umgebung ausfindig gemacht werden.

Lovoo erinnert von seiner Leichtigkeit stark an Tinder, arbeitet jedoch im Detail unterschiedlich. Man kann ebenfalls Leute anhand des „Heiss oder Looser“-Prinzip kategorisieren und im Zusammenhang des gegenseitigen Interesses entsteht daraus ein Match. Dieser Match ist allerdings nicht elementar, um eine andere Person anzuschreiben und ein gemeinsames Gespräch zu beginnen.

Gefällt einem ein anderer Nutzer, kann man seinem virtuellen Gegenüber genauso einfach auch direkt eine Nachricht schicken und um ein Online Date, oder sogar Casual Date bitten. Hierfür muss man nicht Monate lang miteinander schreiben, um eine gemeinsame Situation in der realen Welt zu vereinbaren, in der das gemeinsame Liebesleben im Focus steht. Dank des Radars können kurzfristige Treffen anhand der Nutzerortung erfolgen. Eine ergänzende Gelegenheit mit weiteren Usern in Bekanntschaft zu kommen ist die Live-Funktion. Diese steht auch ausschließlich in der App zur Verfügung und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, einen Video-Stream zu beginnen, oder aber sich in den Stream sonstiger User einzuwählen.

PARSHIP

2020 gehört Parship mit weit über 5 Millionen Mitgliedern in der Bundesrepublik Deutschland zu den größten Singlebörsen. Die Partnerbörse von Parship garantiert eine starke Erfolgsquote bei der Partnervermittlung, anhand des sogenannten Parship-Prinzips.

Bereits seit 2016 zählt diese Singlebörse zugleich mit ElitePartner zu der ProSiebenSat1 Mediagroup. Diese Fusion lässt Mitgliederzahlen trotz Corona kontinuierlich steigen. Auf Grund effektiver Werbung registrieren sich durchweg mehr Singles für die Partnersuche an.

So gut wie keine Fake- und inaktive Profile: Nach 4 Wochen Inaktivität wird ein Partnervorschlag nicht mehr unterbreitet. Parship bleibt eine der wenigen Partnerbörsen, welche technologisch zeitgemäß ist und nutzt zudem einen innovativen Algorithmus einsetzt. Austausch zwischen Nutzern kann unter anderem per Videochat erfolgen.

Als Basis für Partnervorschläge findet zunächst die Erstellung eines eigenen Persönlichkeitstest statt. Ein Persönlichkeitstest schafft auf Basis modernster, wissenschaftlicher Erkenntnisse optimale Partnervorschläge. Singles haben hierbei die Gelegenheit, ein umfangreiches Profil zu erstellen, mithilfe dem sie sich geeigneten Kontakten vorstellen und präsentieren können.

Der umfassende Fragenkatalog liefert die individuelle Persönlichkeits-Attribute ans Licht und stellt die Grundlage für die Parship-Matching-Verfahrensweise. Der Test beinhaltet etwa 80 Fragen, anhand derer die Persönlichkeit bestimmt wird, die als Bedingung für die Partnervorschläge dient.

Nebst Standardfragen zu Verdienst, Ausbildung ebenso wie den persönlichen Lebensumständen, gibt man seine emotionelle Verfassung und Erwartung wieder. Auch werden stellenweise verschiedene Bilder angezeigt und man muss entscheiden, welches einem besser gefällt.

Man gibt gegenüber Parship viel über seine eigene psychische Disposition preis. Was für einen Beweggrund diese teils sehr intimen Fragen jeweils aufweisen, enthüllt Parship nicht.

Auch wenn es einen TÜV-geprüfter Datenschutz gibt, bleibt ein Moment der Ungewissheit. Denn schließlich gibt man diese Informationen nicht seinen Vertrauten weiter, sondern einer Singlebörse und Partnervermittlung. Eine Partnersuche bei Parship wirkt erfolgsversprechend, zeitgleich muss man hier jedoch mit einem starken Zeitaufwand und vergleichbar hohen Kosten rechnen.

C-DATE

Die größte Casual-Dating-Agentur Deutschlands wurde Im Jahre 2008 ins Leben gerufen. C-Date verfügt über etwa 675.000 aktuelle Nutzer in Deutschland und darüber hinaus international mehr als 36 Millionen Mitglieder.

Bei C-Date wollen User mehrheitlich sinnliche Abenteuer und die Zielsetzung weicht von klassischen Partnerbörsen ab, bei den die langfristige Zweisamkeit im Focus steht.  „Casual-Date“ bedeutet lockeres, verpflichtungsfreies Treffen. Der Branchenprimus ist in den deutschsprachigen Staaten mittlerweile zur größten Seitensprung-Plattform gewachsen. C-Date ist stellt hierbei eine Vermittlungsagentur für virtuelle private Sex-Kontakte dar, weswegen C-Date hauptsächlich Menschen anzieht, die zwanglose Sex-Treffen ohne feste Bindung bevorzugen.

Hauptsächlich verheiratete Menschen nutzen C-Date, deren Suche nach einer Liebesaffäre vorzugsweise anonym angegangen wird. Aber es sind ebenfalls Singles auf dem Portal vertreten, die aber gegenwärtig kaum Interesse an einer seriösen Partnerschaft aufweisen und ihr Sexleben und Liebesleben anhand gelegentlicher Kontakte anregen. Singles die mit ernsthaften Absichten und dem Wunsch hier einen Traumpartner suchen, bekommen schnell die Krise. Gerade Frauen werden mit eindeutigen Anfragen überschüttet.

Die Anmeldung bleibt für Frauen, ebenso wie auch für Männer und Paare gratis. Sobald eine kostenfreie Registrierung erfolgte, dürfen neue Mitglieder das Onlineportal gemäß eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen auskundschaften. Frauen können sofort die Suche nach neuen Kontakten beginnen. Für sie sind alle Features kostenlos verwendbar.

Zwar gibt es bei C-Date eine diskrete Suche über die Kontaktvorschläge, dennoch hat C-Date den Ruf einen großen Anteil an inaktiven- und Fake-Profilen zu besitzen. Zu den Merkmalen gehört bei C-Date eine große Bereitwilligkeit anderer Mitglieder, sich schnell auf spontanen Treffen einzulassen. Auslöser hierfür ist, dass kollektive Wissen der angemeldeten Nutzer, dass ein Großteil der Benutzer ausschließlich schnellen und unkomplizierten Sex trotz Kontaktverbot und Distanz will.

SCOUT24

Die Scout24 Plattform besteht schon seit 1999 und zählt daher zu den traditionsreichsten Dating-Plattformen und Partnervermittlungen Deutschlands. Ihr Besitzer ist die Deutsche Telekom AG.

An dieser Stelle sei anzumerken, dass LoveScout24, ehemals FriendScout24, ebenso eine der bedeutsamsten und angesehensten Partnerbörsen In Deutschland darstellt. Sie gehört zu den ersten Kontaktbörsen überhaupt und ist insbesondere für Singles und Partnersuchende ausgerichtet, wenngleich hierbei nicht alleinig feste Partnerschaften, sondern ebenso prickelnde Abenteuer trotz Corona Krise suchen und ihr Liebesleben auffrischen möchten.

Rund 6 Millionen gegenwärtige Singles in Deutschland mit unterschiedliche Nutzergruppen und sämtlichen Alters- und Bildungsklassen sind bei Scout24 zu finden. Das durchschnittliche Alter der Nutzer bewegt sich zwischen 30 und 55 Jahren. Hier bleibt also kein Wunsch offen, einen geeigneten Partner für gemeinsame Gespräche zu finden.

Die Benutzer suchen den Wunschpartner anhand der Suchfunktion oder über weitere Features. Unter Einsatz von einiger bereitgestellten Funktionen, können angemeldete Singles feststellen, wer sie ansprechend findet und erst dann den ersten Schritt machen. Flirts werden dadurch ermöglicht, ohne sich die Blöße zu geben und eine Abfuhr zu riskieren.

Die Singles beginnen automatisch als Basismitglieder. Solche Mitgliedschaften bleiben kostenfrei, allerdings können die Features nur begrenzt in Anspruch genommen werden. Ausgewählte Funktionen stehen zunächst einmal gar nicht zur Nutzung. Die wesentlichen Features und Infos wie Single-Suche, eigenes Profil, Postfach, als Favoriten gespeicherte Singles und letzte Besucher des eigenen Profils sind allerdings immer kostenlos auf einen Klick verfügbar.

LoveScout24 setzt außerdem innovative Softwarelösungen ein, damit Fake-Profile geprüft und entlarvt werden. Alle bei einer Registrierung kommunizierten Bilder und Texte werden durch ein Spezialteam händisch gecheckt, bevor sie online gehen.

Egal welche Plattform bei der Partnersuche erfolgreich ist, irgendwann mal kommt es zum ersten Treffen. Wie wichtig hierbei verschiedene Faktoren sind, die zu beachten sind, damit der Traumpartner nicht gleich wegläuft, findest du in hier bei Partnersuche und Mundgeruch

Aber auch wenn dein Partner nun schon jahrelang mit dir zusammen ist, kann es Gründe geben, weswegen du an Attraktivität verlierst – Mundgeruch: Belastung für die Beziehung.

Partnersuche in der Corona Krise

Corona Krise: Ein weiterer Lockdown ist amtlich.

Wie lange und wie drastisch dieser ausfällt, dies erscheint zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar. Auch in diesem Corona Lockdown bedeutet das auch Ausgangsbeschränkung: Keine geselligen Feste und Feiern, keine ausschweifenden Kneipentouren, kein Partyhopping, keine Konzerte und Bar-Besuche.

Für Singles und Menschen auf Partnersuche ist das ein einziges Desaster, bekanntlich möchten sie Leute kennenlernen, miteinander Party machen, feiern, flirten und Schmetterlinge im Bauch haben. So muss man in dieser schwierigen Zeit auf die hippe Kneipe und Bar verzichten und den Weg in die virtuelle Welt wagen.

Online-Dating ist gegenwärtig eine wichtige Lösung, die noch verbleibt, um einen neuen Partner, oder Partnerin kennenzulernen und gleichzeitig die Social Distancing Maßnahmen zu befolgen. Eine körperliche Distanz wirkt der erhofften Zweisamkeit entgegen, dennoch gilt es nun einen kühlen Kopf zu behalten und nach geeigneten Strategien Ausschau zu halten.

Statistisch gesehen wachsen digitale Dienste in solchen Zeiten besonders schnell. Das Angebot an Anwendungen, Diensten und die Dating App für die Partnersuche ist gewaltig. Dating Apps wie Neu.de, Lovoo, oder Tinder bleiben aufgrund dessen in diesen Wochen gefragt, schließlich steigt das Bedürfnis nach körperlicher Nähe in diesen einsamen und schwierigen Corona Pandemie Zeiten enorm. Ohne einen anderen Menschen und den Verzicht auf körperliche und seelische Streicheleinheiten, kann man schnell in eine seelische Krise fallen.

Eine Umfrage des größten Portals ergab eine steigende Akzeptanz von Usern, den virtuellen Weg zu wählen, um einer glücklichen Zweisamkeit und Partnerschaft eine Chance zu geben. Derjenige Single, der in unserer heutigen Zeit der Kontaktsperren bislang meint, Singelbörse, Datingportal und Partnerbörse um jeden Preis aus dem Wege gehen zu müssen, der dürfte aktuell mit großer Wahrscheinlichkeit weiterhin alleine bleiben. Denn Aufgrund weitreichender Corona Ausgangsbeschränkungen können die Möglichkeiten einen Partner kennenzulernen an einer Hand abgezählt werden.

Insbesondere erstklassige Partnerbörsen für die Partnersuche verbuchen mit Beginn der Corona Pandemie rasend schnell steigende Nutzerzahlen, was wiederum ein ausgezeichnetes Signal für alle Singles und Alleinstehende, zudem auch gleichermaßen an die Zweifler unter ihnen bleibt: Man hat dort die Möglichkeit Personen zu begegnen, die man ansonsten niemals kennen gelernt hätte. Dies scheint der Weg zu sein, um seine Partnersuche in der Coronakrise weiter gestalten zu können und die Regeln der Ausgangssperren und Kontaktsperren dennoch einzuhalten.

Es bleibt wunderbar, dass Singles trotz anstehender Monate des Lockdowns die Möglichkeit haben sich momentan in der Coronakrise dennoch kennenlernen zu können und hierfür bestimmt nicht mehr nur auf einen zufälligen Glückstreffer Armors hoffen müssen. Vertrauenswürdige Dating Apps und Partnerbörsen sind nicht auf Anhieb C-Date, Lovoo oder Tinder. Stattdessen stellen sie einen alternativen Bereich und effektive Möglichkeiten für weitere potentielle Flirts, Dates und Beziehung in Zeiten von Corona.

Was gibt es denn schöneres für einen Alleinstehenden, als knisternde Flirts, die man als Single auf seiner Partnersuche vollkommen genießen kann? Eine Dating App für beispielsweise Casual Dating, bei dem die schnelle körperliche Liebe und das sexuelle Verlangen ausschlaggebend sind, ist hierbei der Schlüssel.

Sogar der hinreißende Nachbar von Gegenüber, von dem man es vermutlich absolut nicht gedacht habe, ist dort vielleicht auch registriert. Schnell kann es eine süße Überraschung geben, wenn man sich plötzlich gegenübersteht als Folge eines Matchs bei Tinder, oder einer anderen Partnerbörse. Aus einem Termin zum Online Date kann Vieles werden, auch in Zeiten von Corona muss das Liebesleben während Kontaktsperren nicht zurückstecken.

Derartige Partnerschaften und Beziehungen, die in Online Dating ihren Anfang fanden, bestehen genauso gut oder schlecht, wie vergleichsbares herkömmliches Kennenlernen. Dies hängt nämlich nicht vom allerersten Begegnungsort, wie Kneipe, Disco, Party oder Dating App ab, stattdessen ist die Personen und derer Persönlichkeit hierfür entscheidend, ob eine anhaltende Zweisamkeit Bestand hat.

Im heimischen Raum gibt es über 2.500 Partnerbörsen, Dating Apps und Singlebörsen jeglicher Art. Kaum jemand mag bei so einem enormen Angebot noch den Durchblick behalten. Deswegen folgt hier ein kurzer Überblick der 5 größten und populärsten Singlebörsen, damit die Partnersuche nicht wegen Corona abebbt. In den Monaten der Pandemie ist es dann auch nicht verwunderlich, dass die Partnervermittlungen an Nutzerzahlen gewinnen.

NEU.DE

Bereits schon die immense Menge an aktiven Benutzern präsentiert ausgezeichnete Aussichten auf Erfolg – noch dazu relativ losgelöst von den genauen Erwartungen der Partnersuche. Hierbei ist die überwiegende Zahl der Nutzer ab einem Alter von 50 Jahren oder älter.

Derjenige der beabsichtigt bei neu.de das private Profil zu erstellen, der gibt eine Anzahl unentbehrlicher Informationen schon zum Anfang ab. Diese Angaben und persönlichen Informationen werden die Basis für die darauffolgende Auswahl von Partnervorschlägen.

Die Dating App von neu.de bedient ein erheblich größeres durchschnittliches Lebensalter, als ihre Mitbewerber. Singles sind hier in der Lage ebenso anhand einer Suchfunktion eigenständig nach Profilen zu suchen, zudem können sie aber auch bequem abwarten bis sie selbst angeschrieben werden.

Spammails sind hier bei neu.de eher rar, da es zum Versenden von Nachrichten für gemeinsame Gespräche eine Premium-Mitgliedschaft benötigt – und die ist mit Kosten verbunden. Die Partnerbörse ist im vollen Funktionsumfang zahlungspflichtig.

Die Auswahl an Mitgliedern ist Emmens: mehr als 28 Millionen Mitglieder im In- und europäischen Ausland stehen zur Auswahl. Selbst hierzulande nutzen rund 5 Millionen Mitglieder die Webseite, hiervon 700.000 Benutzer aktiv in der Woche. Anhand dieser weit gefächerten Nutzergruppe positioniert sich neu.de als eine der attraktivsten Online-Partnervermittlungen in der Bundesrepublik.

Hierbei steuert selbstverständlich bei, dass neu angelegte Profile umfassend gecheckt werden, weshalb sich die Gefahr auf Fake Profile zu treffen, beachtlich vermindert.

TINDER

 

Derjenige der die echter Liebe und den ultimativen Traumpartner in Zeiten von Corona kennenlernen möchte, darüber hinaus auch alle Einzelheiten über den vermeintlichen Traumkandidat bereits im Vorfeld wissen will, wird mit Tinder bestimmt nicht so gut beraten sein.

Tinder mag denjenigen guten Gewissens nach empfohlen sein, die auf der Suche nach Dates mit Unverbindlichkeit und schnellen unverfänglichen Flirts sind. Auf Basis des „Heiß oder Loser“-Prinzips gelangen allein Benutzer zueinander und kommen in direkten Kontakt, die sich einander auf den allerersten Blick anziehend finden.

Die Dating App von Tinder ist vor allem anhand des Swipe-Systems bekannt und berüchtigt: Die entscheidende Funktionsweise der Flirt App ist, übrige Benutzer als anziehend und somit attraktiv, oder eben uninteressant und somit nicht attraktiv zu kennzeichnen – dies geschieht durch die Wegwischrichtung links oder rechts.

Hierbei wird der umfangreiche Ablauf eines Kennenlernens anhand kurzer Verschiebung des Fingers ersetzt. Spricht einen die Person an, dann wische man nach rechts. Sagt sie hingegen nicht zu, wische man nach links.

Für den Fall, dass nun beide Singles unabhängig voneinander nach rechts wischen, resultiert dies in einem Match und beide Singles dürfen einander im Chat kennenlernen. Anhand dieser Funktionsweise macht Tinder allerhand Freude, bleibt dennoch bedauerlicherweise sehr ohne Tiefgang und ist zunächst nicht für Singles, die ausschließlich ernsthafte Beziehungen suchen geeignet. Hier kann man in Turbogeschwindigkeit potentielle Partner kennenlernen und muss trotz Kontaktverbote nicht auf eine prickelnde Partnerin, oder Partner verzichten. Das Liebesleben wird mit dieser flotten App maximal angeheizt.

Deswegen ist es vernünftig, mit Tinder nicht verkrampft umzugehen und das Flirten und Dating bei weitem nicht bierernst zu nehmen. Seitdem man Tinder nicht mehr zwangsläufig mit Facebook verbinden braucht, gestaltet sich die Anmeldung noch leichter und das Datenmaterial bleibt besser abgesichert im Interesse der Intimsphäre. Die Menge der Fake-Nutzer bleibt niedrig und die Chancen eine andere Person aus der eigenen Umgebung für ein erstes Date kennenzulernen sind hoch.

So schnell geht es: Dating-App auf das Smartphone downloaden, anmelden, Bild uploaden und schon kann es losgehen!

LOVOO

Lovoo gehört nebst Tinder zu den gefragtesten und beliebtesten Dating Apps im Web. Sie ist zudem die meistgenutzte deutsche Single App und die Partnerbörse Lovoo besteht seit 2011. Das Single-Portal aus Dresden überzeugt mit einer einfachen Registrierung und unkomplizierter Handhabung. Die Anmeldung kann mit oder ohne Facebook stattfinden.

Lovoo eignet sich eher für junge Anwender und ist dadurch nicht so sehr für seriöse Partnersuche brauchbar. Hier ist der schnelle Flirt & das unkomplizierte Treffen vorrangig. Die Single App zählt mehr als 70 Millionen Anwender, hiervon gibt es über 40 Prozent im Alter zwischen 18 und 24 Jahre alt die eine kostenlose Partnersuche trotz Corona und Kontaktverbote nutzen.

Bei Lovoo hat man die Möglichkeit nicht allein anhand der Partner-Vorschläge auf unbekannte Single Profile zu treffen, sondern ebenso über die Suchfunktion und einen Radar können Match-Partner in der Umgebung ausfindig gemacht werden.

Lovoo erinnert von seiner Leichtigkeit stark an Tinder, arbeitet jedoch im Detail unterschiedlich. Man kann ebenfalls Leute anhand des „Heiss oder Looser“-Prinzip kategorisieren und im Zusammenhang des gegenseitigen Interesses entsteht daraus ein Match. Dieser Match ist allerdings nicht elementar, um eine andere Person anzuschreiben und ein gemeinsames Gespräch zu beginnen.

Gefällt einem ein anderer Nutzer, kann man seinem virtuellen Gegenüber genauso einfach auch direkt eine Nachricht schicken und um ein Online Date, oder sogar Casual Date bitten. Hierfür muss man nicht Monate lang miteinander schreiben, um eine gemeinsame Situation in der realen Welt zu vereinbaren, in der das gemeinsame Liebesleben im Focus steht. Dank des Radars können kurzfristige Treffen anhand der Nutzerortung erfolgen. Eine ergänzende Gelegenheit mit weiteren Usern in Bekanntschaft zu kommen ist die Live-Funktion. Diese steht auch ausschließlich in der App zur Verfügung und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, einen Video-Stream zu beginnen, oder aber sich in den Stream sonstiger User einzuwählen.

PARSHIP

2020 gehört Parship mit weit über 5 Millionen Mitgliedern in der Bundesrepublik Deutschland zu den größten Singlebörsen. Die Partnerbörse von Parship garantiert eine starke Erfolgsquote bei der Partnervermittlung, anhand des sogenannten Parship-Prinzips.

Bereits seit 2016 zählt diese Singlebörse zugleich mit ElitePartner zu der ProSiebenSat1 Mediagroup. Diese Fusion lässt Mitgliederzahlen trotz Corona kontinuierlich steigen. Auf Grund effektiver Werbung registrieren sich durchweg mehr Singles für die Partnersuche an.

So gut wie keine Fake- und inaktive Profile: Nach 4 Wochen Inaktivität wird ein Partnervorschlag nicht mehr unterbreitet. Parship bleibt eine der wenigen Partnerbörsen, welche technologisch zeitgemäß ist und nutzt zudem einen innovativen Algorithmus einsetzt. Austausch zwischen Nutzern kann unter anderem per Videochat erfolgen.

Als Basis für Partnervorschläge findet zunächst die Erstellung eines eigenen Persönlichkeitstest statt. Ein Persönlichkeitstest schafft auf Basis modernster, wissenschaftlicher Erkenntnisse optimale Partnervorschläge. Singles haben hierbei die Gelegenheit, ein umfangreiches Profil zu erstellen, mithilfe dem sie sich geeigneten Kontakten vorstellen und präsentieren können.

Der umfassende Fragenkatalog liefert die individuelle Persönlichkeits-Attribute ans Licht und stellt die Grundlage für die Parship-Matching-Verfahrensweise. Der Test beinhaltet etwa 80 Fragen, anhand derer die Persönlichkeit bestimmt wird, die als Bedingung für die Partnervorschläge dient.

Nebst Standardfragen zu Verdienst, Ausbildung ebenso wie den persönlichen Lebensumständen, gibt man seine emotionelle Verfassung und Erwartung wieder. Auch werden stellenweise verschiedene Bilder angezeigt und man muss entscheiden, welches einem besser gefällt.

Man gibt gegenüber Parship viel über seine eigene psychische Disposition preis. Was für einen Beweggrund diese teils sehr intimen Fragen jeweils aufweisen, enthüllt Parship nicht.

Auch wenn es einen TÜV-geprüfter Datenschutz gibt, bleibt ein Moment der Ungewissheit. Denn schließlich gibt man diese Informationen nicht seinen Vertrauten weiter, sondern einer Singlebörse und Partnervermittlung. Eine Partnersuche bei Parship wirkt erfolgsversprechend, zeitgleich muss man hier jedoch mit einem starken Zeitaufwand und vergleichbar hohen Kosten rechnen.

C-DATE

Die größte Casual-Dating-Agentur Deutschlands wurde Im Jahre 2008 ins Leben gerufen. C-Date verfügt über etwa 675.000 aktuelle Nutzer in Deutschland und darüber hinaus international mehr als 36 Millionen Mitglieder.

Bei C-Date wollen User mehrheitlich sinnliche Abenteuer und die Zielsetzung weicht von klassischen Partnerbörsen ab, bei den die langfristige Zweisamkeit im Focus steht.  „Casual-Date“ bedeutet lockeres, verpflichtungsfreies Treffen. Der Branchenprimus ist in den deutschsprachigen Staaten mittlerweile zur größten Seitensprung-Plattform gewachsen. C-Date ist stellt hierbei eine Vermittlungsagentur für virtuelle private Sex-Kontakte dar, weswegen C-Date hauptsächlich Menschen anzieht, die zwanglose Sex-Treffen ohne feste Bindung bevorzugen.

Hauptsächlich verheiratete Menschen nutzen C-Date, deren Suche nach einer Liebesaffäre vorzugsweise anonym angegangen wird. Aber es sind ebenfalls Singles auf dem Portal vertreten, die aber gegenwärtig kaum Interesse an einer seriösen Partnerschaft aufweisen und ihr Sexleben und Liebesleben anhand gelegentlicher Kontakte anregen. Singles die mit ernsthaften Absichten und dem Wunsch hier einen Traumpartner suchen, bekommen schnell die Krise. Gerade Frauen werden mit eindeutigen Anfragen überschüttet.

Die Anmeldung bleibt für Frauen, ebenso wie auch für Männer und Paare gratis. Sobald eine kostenfreie Registrierung erfolgte, dürfen neue Mitglieder das Onlineportal gemäß eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen auskundschaften. Frauen können sofort die Suche nach neuen Kontakten beginnen. Für sie sind alle Features kostenlos verwendbar.

Zwar gibt es bei C-Date eine diskrete Suche über die Kontaktvorschläge, dennoch hat C-Date den Ruf einen großen Anteil an inaktiven- und Fake-Profilen zu besitzen. Zu den Merkmalen gehört bei C-Date eine große Bereitwilligkeit anderer Mitglieder, sich schnell auf spontanen Treffen einzulassen. Auslöser hierfür ist, dass kollektive Wissen der angemeldeten Nutzer, dass ein Großteil der Benutzer ausschließlich schnellen und unkomplizierten Sex trotz Kontaktverbot und Distanz will.

SCOUT24

Die Scout24 Plattform besteht schon seit 1999 und zählt daher zu den traditionsreichsten Dating-Plattformen und Partnervermittlungen Deutschlands. Ihr Besitzer ist die Deutsche Telekom AG.

An dieser Stelle sei anzumerken, dass LoveScout24, ehemals FriendScout24, ebenso eine der bedeutsamsten und angesehensten Partnerbörsen In Deutschland darstellt. Sie gehört zu den ersten Kontaktbörsen überhaupt und ist insbesondere für Singles und Partnersuchende ausgerichtet, wenngleich hierbei nicht alleinig feste Partnerschaften, sondern ebenso prickelnde Abenteuer trotz Corona Krise suchen und ihr Liebesleben auffrischen möchten.

Rund 6 Millionen gegenwärtige Singles in Deutschland mit unterschiedliche Nutzergruppen und sämtlichen Alters- und Bildungsklassen sind bei Scout24 zu finden. Das durchschnittliche Alter der Nutzer bewegt sich zwischen 30 und 55 Jahren. Hier bleibt also kein Wunsch offen, einen geeigneten Partner für gemeinsame Gespräche zu finden.

Die Benutzer suchen den Wunschpartner anhand der Suchfunktion oder über weitere Features. Unter Einsatz von einiger bereitgestellten Funktionen, können angemeldete Singles feststellen, wer sie ansprechend findet und erst dann den ersten Schritt machen. Flirts werden dadurch ermöglicht, ohne sich die Blöße zu geben und eine Abfuhr zu riskieren.

Die Singles beginnen automatisch als Basismitglieder. Solche Mitgliedschaften bleiben kostenfrei, allerdings können die Features nur begrenzt in Anspruch genommen werden. Ausgewählte Funktionen stehen zunächst einmal gar nicht zur Nutzung. Die wesentlichen Features und Infos wie Single-Suche, eigenes Profil, Postfach, als Favoriten gespeicherte Singles und letzte Besucher des eigenen Profils sind allerdings immer kostenlos auf einen Klick verfügbar.

LoveScout24 setzt außerdem innovative Softwarelösungen ein, damit Fake-Profile geprüft und entlarvt werden. Alle bei einer Registrierung kommunizierten Bilder und Texte werden durch ein Spezialteam händisch gecheckt, bevor sie online gehen.

Egal welche Plattform bei der Partnersuche erfolgreich ist, irgendwann mal kommt es zum ersten Treffen. Wie wichtig hierbei verschiedene Faktoren sind, die zu beachten sind, damit der Traumpartner nicht gleich wegläuft, findest du in hier bei Partnersuche und Mundgeruch

Aber auch wenn dein Partner nun schon jahrelang mit dir zusammen ist, kann es Gründe geben, weswegen du an Attraktivität verlierst – Mundgeruch: Belastung für die Beziehung.

Blog Posts

CBD ÖL Elfralan

ELFRALAN CBD ÖL 5%

Cannabidiol ist ein beliebtes Naturheilmittel, das für viele häufige Beschwerden verwendet wird. Besser bekannt als CBD, ist es eine von über 100 chemischen Verbindungen, die

Read More »

Zahnsalz

Mit Salz aus dem Toten Meer & ohne Farbstoffe, ideal für Allergiker

Pflegeschaum

Ideal für Unterwegs - für jede Gelegenheit & schnell einsatzbereit!

Zahnpflegepulver

Alternative zur Zahnpasta. Kraftvolle Zahnbelagentfernung

Zahnsalz

Mit Salz aus dem Toten Meer & ohne Farbstoffe, ideal für Allergiker

Pflegeschaum

Ideal für Unterwegs - für jede Gelegenheit & schnell einsatzbereit!​

Zahnschaum 4 Dosen
Zahnpflegepulver

Alternative zur Zahnpasta. Kraftvolle Zahnbelagentfernung